RatCon 2012 Review

Nachdem die Stadthalle Unna nun wieder rattenfrei ist, möchte ich an dieser Stelle einen kleinen Rückblick auf die RatCon werfen. Für mich war es das erste Mal, dass ich solch eine Veranstaltung “von der anderen Seite des Tisches” besucht habe, war ich doch sonst immer auch nur Besucherin und Spielerin. Nun war ich aber als offizielle geladene Illustratorin dabei.
Die RatCon fand dieses Jahr zum ersten Mal in der Stadthalle Unna statt. Eine schöne Location mit genügend Parkmöglichkeiten, Platz für Zelte auf der Grasfläche und jede Menge Möglichkeiten, Stände unterzubringen und natürlich um zu spielen.
Organisatorisch gab es einige kleine Probleme (geladene Gäste waren eben nicht auf der Gästeliste, fehlende Plätze für Autoren und Illustratoren, fehlende Einträge in den Aushängen), die aber schnell behoben werden konnten und sicherlich nächstes Jahr nicht mehr auftreten werden.

Bilder, Bilder, Bilder


Auf der RatCon wurden zwei neue DSA-Bänder vorgestellt, bei denen ich auch mitgewirkt habe: “An fremden Gestaden” aus der Uthuria-Reihe und “Elementare Gewalten” aka der mysteriöse Geheimband. Für “An fremden Gestaden” habe ich drei hübsche Vignetten, zwei nette Tierchen und die Karte des Südmeeres gezeichnet, zu “Elementare Gewalten” vier QuälMindergeister. Zudem habe ich das Siegel für den Mengbilla Bürgerbrief beigesteuert.

Die Con-Tüte
Sowohl als Besucher, als auch als geladener Gast, hat man eine schöne Tüte erhalten. Noch schöner war aber natürlich der Inhalt. Neben einem goldenen W6-Schlüsselanhänger, der die Tüte geschlossen hielt und jeder Menge Schnupperpakete für Karten- und Pen&Paper-Spiele gehört zum Inhalt das DSA-Abenteuer T10 “Odem der Kälte”, Ausgaben der Tolkien Times, Zauberwelten und Games Orbit, eine Zusammenfassung der Prophezeiungen der Borbarad-Kampagne und mein absoluter Favorit: ein riesiger Foliendruck der Aventurien-Karte – dieses Poster kann man auf den Spieletisch legen, ohne Angst vor Flecken haben zu müssen.

Die Con-Tasse
Die Con-Tasse stand ganz im Zeichen des Spielens. Sowohl der Zwerg der Dreieichen-Con als auch die RatCon-Ratte sind auf der Tasse abgebildet, auf der Rückseite Kästchen für ein kleines Spielchen namens “Katapultschießen”. Entweder auf der Seite der Ratte oder des Zwergen können sich zwei Spieler hier ein Gefecht à la Schiffeversenken um den Kaffee leisten. Neben der Spielanleitung lag der Tasse ein wasserlöslicher Stift bei, der für das Spiel, aber auch für die Beschriftung der Tasse mit dem eigenen Namen genutzt werden konnte, um sie schnell wiederzufinden. Praktisch. Und natürlich kam die Tasse in Verbindung mit einem Heißgetränke-Abo. Noch praktischer 🙂

Das Programm
Als Illustrator ist man häufig an seinen Platz gefesselt, deswegen konnte ich leider nicht so viele Workshops und Lesungen besuchen, wie ich wollte. Es gab jedenfalls einige interessante und spannende Vorträge, Leseproben aus Romanen und Vorstellungen neuer Produkte, die dem Rollenspieler das Leben erleichtern sollen. Im ganzen gestaltete sich das Programm sehr abwechslungsreich und verteilte sich dabei über zwei Workshop-Räume, den Außenbereich und den Ulisses-Meeting-Point.
Für Rundenaushänge gab es Platz an der langen Wand im Flur des Eingangsbereichs und zum Spielen viele Tische auf allen Etagen der Stadthalle.
RatCon 2012 Programmheft

So im Großen und Ganzen…
… war es für mich eine spannende Erfahrung. Zwar war ich auf der einen Seite etwas traurig, dass ich bei einigen Lesungen und Workshops nicht dabei sein konnte, aber auf der anderen Seite habe ich viele nette Menschen kennengelernt, seien es Spieler, die sich ihren Charakter zeichnen lassen wollten, Mitillustratoren, Autoren, Händler und Redakteure. Auch als Spielerin nehme ich mir einige Inspirationen mit, die ich bei meinen nächsten Rollenspielrunden sicherlich umsetzen werde.

4 Responses

Schreibe einen Kommentar